Variante für Karlstorbahnhofumzug beschlossen

Jetzt steht es fest: Der Karlstorbahnhof kann endlich auf die Campell Barracks umziehen. Der Gemeinderat gab bei seiner letzten Sitzung im Dezember 2017 grünes Licht für die teurere Variante der Verlagerung des Kulturhauses. Seit gut einem Jahr wartete der Karlstorbahnhof auf diese Entscheidung. Bedarf für mehr Kapazitäten meldete der Karlstorbahnhof e.V. schon 2011 an.
Damit entschied sich der Gemeinderat für die ursprüngliche Variante der Architekten. Für den Umzug sind 15 Millionen vorgesehen. Es ist vorgesehen dass der Betrieb im Herbst 2020 in den neuen Räumlichkeiten aufgenommen werden kann.

Weitere Infos im Presseartikel der Rhein-Neckar Zeitung hier.