UNESCO-Auszeichnung für das Globale Klassenzimmer

Foto: DUK/Thomas Mueller

Ausgezeichneter Lernort

Wir freuen uns! Bereits zum dritten Mal wurde das Globale Klassenzimmer als herausragender Lernort für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet!

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNSECO-Kommission (DUK) prämierten am 28. November 2018 insgesamt 81 Bildungsinitiativen unter dem Motto „Ausgezeichnet“ für ihren Beitrag zur Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung. Neben Lerninhalt, Methoden und Lernprozessen richten die ausgezeichneten Akteure ihr gesamtes Handeln auf BNE aus. Sie orientieren auch die eigene Bewirtschaftung an Prinzipien der Nachhaltigkeit. Somit tragen sie dazu bei, BNE strukturell in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern.

Staatssekretär Christian Luft betonte die gesellschaftliche Bedeutung der gewürdigten Initiativen: „Wir brauchen in Deutschland und der Welt ein noch stärkeres Bewusstsein für einen schonenden Umgang mit Ressourcen und der Notwendigkeit eines nachhaltigen Lebens. Hierfür spielt Bildung für nachhaltige Entwicklung eine Schlüsselrolle. Die heute ausgezeichneten Initiativen leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung.“ 

Die Auszeichnungen werden im Rahmen der nationalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung vergeben und sind ein Beitrag zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

   

 

Das Globale Klassenzimmer wird durch DUK-Präsidentin Prof. Dr. Maria Böhmer und BMBF ausgezeichnet (oben links). Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, würdigt die Bildungsinitiativen (unten links). Fotos: DUK/Thomas Müller